8WO Logo

Bist du mindestens 18 Jahre alt?

Ja
Nein
Diese Webseite hat Inhalte, welche für Personen unter 18 Jahren nicht geeignet sind.
Bitte bestätige, dass du bereits mindenstens 18 Jahre alt bist.
Video abspielen
Nein danke
Das Video interessiert mich nicht -
runter zum Artikel

SQUIRTEN: Die detaillierteste Anleitung im Netz übers Squirten!

SQUIRTEN: Da ich extrem besessen davon bin Frauen zum Squirten zu bringen, und im Netz es nur sehr wenige Infos darüber gibt, habe ich mich entschlossen eine so detaillierte Anleitung darüber zu schreiben, wie es sie noch nicht gibt!

Du wirst aus dieser Anleitung alles darüber lernen, was man übers Squirten nur wissen kann:

Weibliche Anatomie, Sexpspielzeuge, Finger-Techniken, Leck-Methoden, Sex-Stellungen, Tricks um „hartnäckige Fälle zu knacken“, uvm.!

Hier einige kurze Infos über mich & das Squirting:

Frau Squirten Orgasmus
  • Ich beschäftige mich damit seit 3 Jahren sehr intensiv
  • In der Regel verschaffe ich Frauen bei jedem Sex ca. 5-6mal diesen Abspritz-Orgasmus
  • Ich habe es bisher bei über 50 Frauen ausprobiert und geschafft (wie gesagt: ich bin süchtig 😀 )
  • Ich habe Frauen insgesamt mehrere hundert male zum Squirten gebracht

Kurz-Übersicht dieses Artikels:

Notiz: Zwar kannst du auf die Titel dieser Kapitel klicken und somit in dieser Anleitung dahin springen, aber ich empfehle dir unbedingt (!) den kompletten Artikel von Anfang bis Ende zu lesen, sonst wirst du wichtige Informationen überspringen und das Hervorrufen des Squirtens niemals gut genug beherrschen können!
  1. Einleitung
  2. Was du unbedingt wissen musst
    1. Über die Squirt-Flüssigkeit
    2. Die wichtigsten Mythen übers Squirten entlarvt
    3. Die Top 4 Gründe, weshalb eine Frau nicht squirtet
    4. Grundkenntnisse der weiblichen Anatomie
  3. Alle Squirting-Techniken
    1. Kurze Übersicht aller Squirting-Methoden
    2. Die Squirting-Methoden einzeln erklärt
  4. Zusammenfassung

1.) Einleitung

Der Squirt-Orgasmus ist der Orgasmus, bei dem Frauen auch Flüssigkeit abspritzen. In der Regel ist dieser der heftigste weibliche Orgasmus.

Leider hat sich die Medizin mit dem Squirten noch kaum auseinander gesetzt, was zu Folge hat, dass viele Urologen, Frauenärzte und andere Ärzte absolut keine Ahnung vom Thema haben, oder sogar sagen, dass dieses nicht möglich sei.

Doch da ich mich unglaublich viel mit dem Thema beschäftigt habe, und Frauen insgesamt mehrere hundert male zum Abspritzen gebracht habe, weiß ich natürlich, dass es dieses absolut gibt, und fast ausnahmslos jede Frau dazu in der Lage ist.

Nicht nur, dass der Squirt-Orgasmus für die meisten Frauen bei weitem der intensivste ist, es ist sogar bei mindestens 90% der Frauen lächerlich einfach hervorrufbar (wie du es bei den restlichen 10% löst, verrate ich dir auch).

Bekannte Namen dafür:

  • Squirt / Squirting / Squirten / Squirt-Orgasmus
  • Abspritz-Orgasmus
  • Weibliche Ejakulation
  • Ganz-Körper Orgasmus

Hat eine Frau einen Squirt-Orgasmus, spürt sie diesen nicht nur, sondern spritzt auch noch Flüssigkeit ab.

Zu beachten gilt, dass diese Flüssigkeit nicht mit der Flüssigkeit verwechselt werden darf, welches bei Erregung in die Vagina fließt, um den Penis ein wenig rutschiger zu machen und den Sexakt zu vereinfachen.

Doch auch mit Urin darf diese Flüssigkeit nicht verwechselt werden – und ich werde dir auch zeigen, warum.

Wenn man es schafft die Frau zum Abspritzen zu bringen, wird sie oft Flüssigkeit wie aus einer Wasserpistole abspritzen – dessen Menge ist meinen Erfahrungen und Schätzungen nach bei den meisten Frauen etwa 1 dl.

Nicht nur Frauen macht es glücklich, wenn sie einen explosiven Squirting-Orgasmus erleben – auch die meisten Männer werden von dem Anblick unheimlich erregt! Es ist quasi der „Beweis“ dafür, dass sie die Frauen WIRKLICH zum Höhepunkt geführt haben! Denn genau wie Männer den Samenerguss, können Frauen den Squirt-Orgasmus nicht vortäuschen.

6 Vorteile des Squirt-Orgasmuses:

  1. extrem schnell hervorrufbar (ca. 5-10 Sekunden mit der effektivsten Methode)
  2. am intensivsten
  3. dieser Orgasmus hält bei weitem am längsten an
  4. bei den meisten Frauen ist man der 1. Mann, der dieses erreicht, weshalb man danach als „Sexgott“ gilt
  5. bei jeder Frau möglich
  6. die Frauen sind danach unglaublich dankbar und zu Dingen bereit, die sie früher nicht machen wollten (zB. Analsex)

Das Squirten wird meistens (aber nicht ausschließlich!) durch die korrekte Stimulierung des G-Punktes bzw. der Klitoris hervorgerufen. Doch es gibt sehr viele Möglichkeiten dafür und heute wirst du alle erfahren.

Egal, wie feucht eine Frau ist – Gleitgel hilft den Squirt-Orgasmus einfacher zu erreichen.

Obwohl etwa 95% der Frauen den Squirting-Orgasmus bei weitem als den intensivsten Orgasmus empfinden, ist bei manchen Frauen das Gefühl beim Abspritzen nichts Besonderes. Zwar fühlen auch sie, dass es komplett anders ist als ihre anderen Orgasmen, doch empfinden es als nicht so intensiv, wie die meisten Frauen. Dennoch wird es oft mit der Zeit intensiver.

Das Abspritzen und das Orgasmus-Gefühl gehen nicht immer Hand-in-Hand:

Es kann sogar vorkommen, dass eine Frau zwar abspritzt, aber keine Orgasmus-Glücksgefühle dabei empfindet. Doch wie gesagt bringt das Abspritzen meistens extreme Glücksgefühle mit sich.

Frag die Frau, ob sie beim Sex manchmal das Gefühl hat als müsste sie Urinieren. Wenn sie „Ja“ sagt, erkläre ihr, dass sie in diesem Moment gar nicht Urinieren würde, sondern einem Squirt-Orgasmus nahe ist.

Bitte sie, dass sie beim nächsten Mal es einfach zulassen soll, denn erstens hat das mit Urin nichts zu tun, und zweitens würde dich das sehr anmachen, wenn sie abspritzen würde.

Des Weiteren soll sie es sogar rausdrücken, anstatt es zurückzuhalten. Am besten geht sie vor dem Sex auf die Toilette, damit sie beim Sex sich sicherer sein kann, dass ihre Blase leer ist und sie deshalb wirklich nicht Urinieren wird.

2.) Was du unbedingt wissen musst!

Besprechen wir ein wenig Hintergrundwissen, welches du haben solltest, bevor du deine ersten Squirting-Versuche startest

GESCHÜTZTEN 18+ INHALT ANZEIGEN:

Dieser Artikel hat sehr wichtige Inhalte (zB. Videos), welche nur für Personen über 18 Jahren geeignet sind, weshalb sie aus Jugendschutz-Gründen versteckt sein müssen.

Bist du bereits mindestens 18, trage bitte als Bestätigung jetzt hier deine Email-Adresse ein - dadurch werden auch die geschützten 18+ Inhalte (natürlich kostenlos) aktiviert und hier im Artikel sofort für dich angezeigt:

Vielen Dank, gleich erscheint auch der 18+ Inhalt

2.1.) Über die Squirt-Flüssigkeit

Der Geschmack dieser Ejakulation ist salzig und sie ist immer farblos, also (meistens) vollkommen durchsichtig, wie etwa Wasser.

Untersuchungen haben ergeben, dass die weibliche Ejakulation „Prostataspezifische saure Phosphatase“ (kurz PAP, aus dem englischen „Prostatic Acid Phosphatase„) enthält – genau wie der männliche Samen. Im Grunde ist diese Flüssigkeit ein wenig wie männlicher Sperma – nur eben ohne Spermien.

Des Weiteren beinhaltet die Squirt-Flüssigkeit Glucose – und zwar deutlich mehr, als Urin. Doch Harnstoff und Kreatinin findet man darin weniger, als im Urin.

Weibliche Ejakulation entsteht durch die Paraurethraldrüsen, was auch „die weibliche Prostata“ genannt wird. Sie hat mehrere Ausgänge (zum einen die Harnröhre, zum anderen auf beiden Seiten der Harnröhre). Darüber hinaus ist sie ein Teil des G-Punktes.

Biologisch gesehen ist jede Frau in der Lage zu Squirten, also (grob gesagt) Ejakulat aus ihrer Scheide zu spritzen – denn jede hat Paraurethraldrüsen, welche diese produzieren können.

2.2.) Die wichtigsten Mythen übers Squirten entlarvt

  • 1.) „Nur wenige Frauen können Squirten“
  • Zum Glück ist das falsch, denn JEDE Frau kann abspritzen. Manchen leichter, andere schwerer, dennoch sind alle dazu in der Lage, denn jede Frau hat Paraurethraldrüsen, welche dafür verantwortlich sind.

  • 2.) „Squirt-Orgasmus = G-Punkt Orgasmus“
  • Zwar wird meistens der Squirt-Orgasmus durch den G-Punkt hervorgerufen, doch erstens sind die Techniken dafür unterschiedlich, zweitens wird beim G-Punkt-Orgasmus keine Flüssigkeit ausgestoßen, und drittens ist das Squirten nicht nur mit der Stimulierung des G-Punktes hervorrufbar, sondern auch mit anderen Methoden (welche wir gleich besprechen)

  • 3.) „Weibliche Ejakulation = Urin“
  • Der wohl größte Mythos bezüglich Squirt ist, dass es in Wirklichkeit nur Urin sei. Die Abspritz-Flüssigkeit hat aber mit Urin absolut nichts zu tun.

    Zwar gibt es einige Übereinstimmungen zwischen diesen beiden, doch auch genug Unterschiede die beweisen, dass diese sehr unterschiedlich sind.

    Ich habe eine Tabelle erstellt, welches die wichtigsten Unterschiede gut veranschaulicht:

    Ist das Squirten nur Urin?

  • 4.) „Wenn sie nach dem Squirten trinkt, kann sie nach 10 Minuten wieder squirten“
  • Dieser Mythos ist sogar aus 2 Gründen falsch:

    1.) Wenn man trinkt, brauch diese Flüssigkeit ca. 30 Minuten, bis sie den Unterleib erreicht – nach nur 10 Minuten ist die getrunkene Flüssigkeit noch weit davon entfernt.

    2.) Frauen können ohne Probleme mehrere Squirt-Orgasmen haben ohne dauernd zu trinken. Oft erreiche ich, dass die Frau 5-6mal, ca. alle 10 Sekunden abspritzt – ohne, dass sie dabei trinken würde.

    Fazit: Es ist egal, ob sie trinkt oder nicht – du kannst sie mehrere male Squirten lassen. Dennoch kann viel Trinken die Flüssigkeit vermehren, was unter Umständen einen intensiveren Orgasmus ermöglichen kann.

2.3.) Die Top 4 Gründe, weshalb eine Frau nicht squirtet

Wie öfters erwähnt ist biologisch gesehen jede Frau in der Lage zu Squirten – was sind also die Gründe, warum sie es dennoch noch nie gemacht haben? Hier sind die Top 4 dieser Gründe:

  1. Die Unwissenheit der Männer

    Viele Männer sind im Irrglauben, dass es das Squirten überhaupt nicht gibt – sie denken, dass es nur ein Mythos ist und auch in Pornos nur getrickst wird.

    Oder sie denken, dass nur sehr-sehr wenig Frauen dazu in der Lage sind, und das es deshalb zu 100% nur von der Frau abhängt, ob sie es kann oder nicht.

  2. Die Unwissenheit der Frauen

    Leider denken die meisten Frauen ebenfalls das gleiche, wie Männer. Viele meiner Sexualpartnerinnen wollten mir absolut nicht glauben, dass sie selber Squirten könnten (oder es dieses überhaupt existiert), bis ich es an ihnen gezeigt habe.

    Deshalb vermissen sie diesen Orgasmus gar nicht (bis sie ihn einmal erleben…).

  3. Die fehlende Technik

    Nur etwa 5% der Männer sind in der Lage Frauen jederzeit gezielt zum Squirten zu bringen. Beherrscht man erst einmal die Methoden dafür, ist es unglaublich einfach – doch „aus Versehen“ wird dieses kaum passieren…

  4. Die Angst der Frauen

    Kein Squirting-Orgasmus
    (Copyright: canstockphoto.com / konstantinks)

    Steuert eine Frau auf den Squirt-Orgasmus zu, hat sie das Gefühl als müsste sie gleich Urinieren. Da sie dieses natürlich nicht möchte, hält sie es mit voller Kraft zurück – ohne zu ahnen, wie unglaublich erfüllend es für sie wäre, wenn sie es rauslassen würde.

    Des Weiteren haben Frauen Angst davor, was der Mann wohl denken würde, wenn sie squirtet. Auch aus diesem Grund halten sie es zurück.

    Deshalb die Lösung für alle Problem: Lerne die Methoden richtig, und erkläre der Frau, dass es dir sehr gefallen würde und sie es bitte zulassen soll.

    Aber eigentlich wenn du einige Techniken vollkommen korrekt anwendest, wird die Frau absolut keine Chance haben es zurück zu halten.

2.4.) Grundkenntnisse der weiblichen Anatomie

Ich weiß, dass die meisten Männer es für unnötig halten sich mit der weiblichen Anatomie zu beschäftigen, doch wenn man das Squirten perfekt beherrschen will (oder es mindestens einigermaßen können möchte), führt kein Weg daran vorbei!

Doch ich werde mich möglichst kurz fassen und wirklich nur das Wichtigste erklären: Klitoris, G-Punkt, A-Punkt & U-Punkt.

Weibliche Anatomie: Klitoris, G-Punkt, A-Punkt, U-Punkt
(Copyright: bigstockphoto.com / Thufir)

Klitoris

Die Klitoris (bzw. der Kitzler) ist von außen gesehen ein ca. 1 cm großes (doch innen deutlich größeres) Organ, worin sich die meisten Nervenenden im ganzen weiblichen Körper versammeln (ca. 4.000).

Im oberen großen Bild kann man zwar die Klitoris nicht sehen, aber ich habe ihre etwaige Stelle dennoch (mit grün) markiert.

Klitoris und Klitorisvorhaut

Die Klitoris wird von der Klitorisvorhaut geschützt bzw. teilweise verdeckt – siehe Photo rechts: Klitorisvorhaut (1), Klitoris (2).

Die meisten Menschen wissen nicht, aber die Klitoris ist nicht an allen Stellen gleich empfindlich – teilt man sie in 4 Viertel, ist der obere rechte Viertel der empfindlichste. Konzentriere dich also möglichst auf diese Stelle, wenn du die Klitoris stimulierst.

Achtung: Dieser Artikel handelt nur über einen einzigen Orgasmus – dem Squirting-Orgasmus. Doch Frauen können insgesamt 9 verschiedene Orgasmen haben (wirklich).

Kennst bzw. kannst du alle restlichen bereits hervorrufen? Noch nicht? Dann klicke jetzt hierhin und erfahre alles über die restlichen 8 (öffnet in neuem Fenster)

G-Punkt

Ebenfalls extrem wichtig, wenn es um weibliche Squirten geht: Der G-Punkt.

Auf dem großen Bild oben habe ich ihn mit rot markiert.

Hier ist ein kurzes Video über den G-Punkt (wichtig ist nur der Teil zwischen 1:51 – 4:22)


Um den G-Punkt zu finden, schiebe einen Finger (mit Handfläche nach oben) in die Scheide und krümme deinen Finger, um den G-Punkt auszutasten. Er fühlt sich etwa an, wie die Oberfläche der Schale einer Walnuss.

Beachte, dass die Frau erregt sein muss, damit der G-Punkt anschwillt und er wirklich findbar ist. Er ist dann etwa 1-2 cm groß.

Beim G-Punkt bzw. an der Harnröhre befinden sich auch die paraurethralen Drüsen, welche für die Herstellung der Squirt-Flüssigkeit verantwortlich sind.

Zwar genießt der Großteil der Frauen die Stimulation ihres G-Punktes, doch etwa 10% empfinden es als unangenehm und schmerzhaft.

A-Punkt

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der A-Punkt.

Der A-Punkt (auf dem großen Bild oben mit gelb markiert) befindet sich genau wie der G-Punkt auf der oberen Scheidewand, doch deutlich tiefer.

An der markierten Stelle musst du erst eine Erhöhung, und dahinter eine Vertiefung suchen – in dieser Vertiefung befindet sich der A-Punkt.

Wird er richtig stimuliert, kann dieses zum A-Punkt-Orgasmus (sogar inklusive Squirten) führen.

U-Punkt

Der U-Punkt bezieht sich auf die Harnröhre, besser gesagt auf den Ausgang der Harnröhre.

Auf dem großen Bild habe ich ihn mit blau markiert.

Durch dessen korrekte Stimulierung können U-Punkt-Orgasmen hervorgerufen werden, welches sogar Squirting mit sich bringen kann.

3.) Alle 13 Techniken fürs Squirten

ACHTUNG: Solltest du bisher die vorigen Kapitel nicht gelesen haben, gehe bitte jetzt zurück und hole es nach!

Obwohl der Artikel recht lang aussieht, beinhaltet es nur sehr wichtige Information – deshalb musst du alles lesen, sonst hast du keine Chance dir diese Fähigkeit anzueignen und wirst dich wundern, warum die Methoden nicht klappen.

KOMPLETTEN 18+ INHALT ANZEIGEN:

KOMPLETTEN 18+ INHALT ANZEIGEN:

Dieser Teil des Artikels hat sehr wichtige Inhalte (zB. Videos), welche nur für Personen über 18 Jahren geeignet sind, weshalb sie aus Jugendschutz-Gründen versteckt sein müssen.

Bist du bereits mindestens 18, trage bitte als Bestätigung jetzt hier deine Email-Adresse ein - dadurch wird der ganze Artikel inklusive geschützter 18+ Inhalte (natürlich kostenlos) aktiviert und hier im Artikel sofort für dich angezeigt:

Vielen Dank, gleich erscheint der komplette Artikel

3.1.) Kurze Übersicht aller Squirting-Methoden

  • G-Punkt Fingern
  • G-Punkt mit Sexspielzeugen stimulieren
  • G-Punkt mit vaginalem Sex stimulieren
  • Klitoris Fingern (bzw. lecken)
  • Klitoris mit Sexspielzeugen stimulieren
  • A-Punkt mit Sexspielzeugen stimulieren
  • A-Punkt mit vaginalem Sex stimulieren
  • Anal-Sex
  • Anales Fingern
  • Anale Stimulation durch Sexspielzeuge
  • Fisten
  • Kunyaza
  • Sonstige, nicht alltägliche Methoden

Wie du siehst gibt es eine unglaubliche Menge an verschiedenen Methoden Frauen zum Squirten zu bringen. Ich werde deshalb versuchen mich gleich so kurz wie nur möglich zu fassen.

3.2.) Die Squirting-Methoden einzeln erklärt

G-Punkt: Fingern

Diese Methode ist unglaublich einfach, und dennoch extrem effektiv: Wendet sie man korrekt an, funktioniert sie bei etwa 90% der Frauen beim 1. Versuch.

Die 2 bekanntesten Fingertechniken dafür sind „Die Komm-her Bewegung“ und „Das aggressive auf-und-ab„. Doch ich habe diese so weiterentwickelt, dass ich beide gleichzeitig mache:

Schiebe 2 deiner Finger (zB. Mittel- und Ringfinger) in die Scheide der Frau, fange an deine Hand schnell hoch und runter zu bewegen, und bewege dabei deine Finger auch in der „Komm-her“-Bewegung.

Wendest du diese Methode korrekt an, spritzt die Frau in 5-10 Sekunden (!) ab.

Schaffst du es bei einer Frau nicht, stimuliere simultan ihre Klitoris mit deiner freien Hand.

Notiz: Fange mit dem Fingern (im inneren der Scheide oder an der Klitoris) niemals an, bevor die Frau nicht erregt ist!

Übrigens findest du in diesem neuen Video noch eine Menge G-Punkt Finger-Techniken fürs Squirten.

G-Punkt: Sexspielzeug

Am besten benutzt du einen G-Punkt-Vibrator – doch auch normale Vibratoren sind dafür geeignet, nur ist es mit ihnen schwieriger eine Position zu finden, in der der G-Punkt richtig stimuliert wird.

G-Punkt: Vaginaler Sex

Die 2 Sexstellungen, bei denen die größte Chance aufs Squirten besteht sind: Reiterstellung (nach hinten gelehnt) & Hündchenstellung.

Klitoris: Fingern

Es gibt sehr viele Fingermethoden, um die Klitoris zu stimulieren, und eigentlich ist die die effektivste Methode das Kreisen (auf diese Art masturbieren auch die meisten Frauen).

Doch dadurch erreicht man eher nur einen klitoralen Orgasmus, aber kein Squirten. Um dieses zu erreichen, muss man die Handfläche auf die Vulva legen, die Finger an die Klitoris drücken, und so die Hand recht schnell nach links und rechts bewegen. Du findest die am meist bewährten Klitoris-Finger-Techniken hier.

Übrigens: Zwar ist es nicht unmöglich, dass eine Frau durch reines Lecken abspritzt, aber dazu sind nur sehr wenige Frauen in der Lage.

Klitoris: Sexspielzeug

Magic Wand Original - Hitachi Magic Wand

Extrem effektiv ist der „Hitachi Magic Wand“ (alias „Magic Wand Original“ seit 2013). Siehe Bild rechts.

Hier ist ein pornografisches Video, in dem ein „Magic Wand Original„-ähnlicher Vibrator zum Squirten benutzt wird:

Doch auch jedes andere vibrierende Sexspielzeug ist geeignet.

Vergiss aber nicht das, was ich im Kapitel „Weibliche Anatomie“ erwähnt habe: drücke den Vibrator gegen den rechten oberen Viertel der Klitoris.

A-Punkt: Sexspielzeug

A-Punkt Vibrator für Squirten

Am besten geeignet sind A-Punkt-Vibratoren, welche länglich und am Ende gekrümmt sind (siehe Bild rechts).

A-Punkt: Vaginaler Sex

Um einen A-Punkt-Orgasmus hervorzurufen, benötigt es eine tiefe Stimulation (weshalb es im Englischen „Deep-Spot„, also „tiefer Punkt“ genannt wird). Suche dir also Stellungen aus, in denen du tiefstmöglich in deine Partnerin eindringen kannst.

Anal: Fingern, Sexspielzeuge, Sex

Um durch anales Fingern das Squirten hervorzurufen, benutze die selbe Fingertechik, welche ich bei „G-Punkt: Fingern“ erklärt habe.

Doch die Frau muss bereits sehr gedehnt sein und du musst es vorsichtig machen!

Als Sexspielzeug benutze einen Anal-Vibrator, einen normalen Vibrator oder einfach nur ein normales Dildo.

Auch die besten Sexstellungen stimmen hier mit „G-Punkt: Vaginaler Sex“ überein.

Fisting

Fisting ist eine Sexpraktik, bei der die ganze Faust in die Scheide (oder den Anus) der Frau geschoben wird.

Zwar muss die Frau dazu sehr stark erregt und gedehnt sein, aber schafft man dieses, kann man durch vorwärts-rückwäts-Bewegungen (Squirt-)Orgasmen hervorrufen.

Kunyaza

Einige Menschen praktizieren Kunyaza ohne zu wissen dass diese Sexpraktik auch „offiziell“ existiert und sie einen Namen hat.

Hier ist ein kurzes Erklärungs-Video über Kunyaza:

Sonstige, nicht alltägliche Methoden

Außer die bisher genannten gibt es noch verschiedene Praktiken, bei denen einige Frauen immer wieder Squirten. Und das sogar auch ganz ohne direkte Stimulierung der Scheide/Vulva.

Einige davon sind: Blasen (besonders Deep-Throat), U-Punkt-Stimulation, Drücken des Steißbeins mit der Hand.

4.) Zusammenfassung

  • Was fast ausnahmslos immer funktioniert: G-Punkt bzw. anales Fingern
  • Was bei vielen Frauen funktionieren kann: G-Punkt-, klitorale bzw. anale Stimulation durch SexSpielzeug; Kunyaza
  • Was bei manchen Frauen funktioniert: vaginaler Sex; Analsex; A-Punkt Stimulation; Klitoris Fingern; Fisting
  • Was bei wenigen Frauen funktioniert, es aber existiert: zB. beim Blasen ganz ohne vaginale Stimulation

5.) Alle 9 weiblichen Orgasmen

Bisher haben wir in diesem Artikel nur über den „Squirting-Orgasmus“ gesprochen – doch das ist nur einer von den 9 weiblichen Orgasmen (ja, wirklich – Frauen können unglaubliche 9 vollkommen verschiedene Orgasmen haben).

Wenn dich nicht nur der Squirt-Orgasmus, sondern alle existierenden weiblichen Orgasmen interessieren, erfährst du alles über sie in diesem neuen Artikel von mir. Wenn du aber dein Sex-Wissen nicht erweitern möchtest, lass es ruhig sein 🙂

Video-Anleitung über Methoden fürs Squirten

Wenn du lieber eine Video-Anleitung über das Thema „Squirten“ sehen möchtest, in der du an echten (nackten) Frauen verschiedene Squirting-Methoden gezeigt bekommst, schaue dir dashier an:

Squirt-Orgasmus

Infografik: 13 weibliche Orgasmen

Kostenlose Infografik: „Alle 13 explosive weibliche Orgasmen, die du unbedingt wissen musst!„:

Frauen können insgesamt 13 komplett verschiedene weibliche Orgasmen haben. Aus meiner neuen Infografik lernst du welche diese sind. Absolut jeder Mann sollte das wissen, um Frauen wirklich befriedigen zu können.

Klicke jetzt hierhin, um zur Infografik zu gelangen


Dieser Artikel hat mich über 30 Stunden Arbeit gekostet – hat er dir gefallen? 🙂 Wenn ja, dann…:

  • Nimm dir doch bitte die 5 Sekunden Zeit und teile ihn mit Personen (zB. auch in Foren), die es deiner Meinung nach ebenfalls interessieren würde 🙂
  • Bzw. schau dir meine neue Infografik über alle 13 weiblichen Orgasmen hier (öffnet in neuem Fenster)
  • Vergiss nicht bitte unten als Kommentar deine Meinung über diesen Squirting-Artikel zu schreiben (oder stelle ruhig eine Frage) 😉
  • Falls du einer der 500 Personen sein möchtest, die sich meine bald erscheinende Video-Anleitung „8facher Weiblicher Orgasmus“ herunterladen dürfen, schaue dir dessen zukünftige Seite hier an

Vielen herzlichen Dank!

Profilbild

Facebook Like Counter

43 Kommentare

  1. phuh hat echt gedauert bis ich diesen artikel gelesen habe 😀 aber er ist echt genial und sehr nützlich! hab vielen dank imre! und übrigens hat mit auch dein anderer artikel (der über die 9 weiblichen orgasmen) unheimlich gut gefallen! hab auch dafür vielen dank!

    • Gern geschehen, Manuel! Freut mich, dass dir sowohl dieser, als auch mein „9 weibliche Orgasmen“-Artikel gefallen hat

  2. Also mit dem Titel, dass dieses die detaillierteste Anleitung übers Squirten sei, hast du echt nicht übertrieben.
    Megagroßes Dankeschön für deine Mühe!
    mfG.
    Tom

    • Gern geschehen! War auch extrem viel Arbeit – dieser ist bei weitem mein längster Artikel, den ich je verfasst habe.

  3. Verdammt, ich kann es nicht glauben! Seit 4 Monaten versuche ich meine Freundin zum abspritzen zu bringen und habe es einfach nicht hinbekommen. Gestern habe ich aber den Tipp aus deinem Artikel ausprobiert (Kitzler mit der freien Hand stimulieren) und habe es so eeeeeendlich geschafft! VIELEN-VIELEN DANK!!!!!!!!!!!!
    Michi K.

    • Hervorragend, gratuliere! Vielen Dank für dein Feedback, Michi!

  4. Dieser Artikel is phenomenal! Vielen Dank.
    Mich interessiert zur Zeit alles über das Thema Squirting. Echt schade, wie wenig Informationen darüber zu finden sind. Nochmals danke

    • Vielen Dank für deine freundlichen Worte, Leo!

      Ich gebe dir vollkommen recht – obwohl es Frau und Mann so viel Spaß bereiten kann, scheint es immer noch ein Tabu-Thema zu sein, weshalb kaum darüber redet bzw. schreibt.

  5. Ach, schade, dass ich gerade keine Freundin habe 🙁 Dein Artikel Imre motiviert echt diese Methoden zu versuchen. Echt informativ

    • Dankeschön Björn, freut mich zu hören, dass dir mein Artikel gefällt! Ich empfehle dir unbedingt die Techniken auszuprobieren, sobald du die Möglichkeit dafür hast!

  6. Gleitmittel zu benutzten war für mich der Durchbruch bezüglich Squirting Orgasmen. Es ist faszinierend, wie viel einfacher es mit Gleitmittel ist.
    Thx für diesen Artikel und die Tipps

    • Sehr schön, freut mich Philipp, dass dir mein Tipp bezüglich Gleitmittel den Durchbruch bedeutet hat.

  7. Ich hätte eine Frage als Frau: Wie schaffe ich dieses bei mir selber? Meinen G-Punkt richtig zu stimulieren schaffe ich nicht, egal wie sehr ich es versuche.
    Irgendwelche Ideen?
    Vanessa

    • In welcher Position hast du es denn versucht?
      Lege dich auf deinen Rücken, ziehe deine Knie an, und probiere es so – dieses ist die effektivste und sollte auch für dich die bequemste Stellung sein.
      Schaffst du es auch so nicht, kaufe dir deinen G-Punkt-Vibrator – damit ist es deutlich einfacher es sich selber zu machen.
      Viel Erfolg! 🙂

      • Danke Imre, ich werde mir so ein Teil bestellen
        Vanessa

  8. Hi. Fantastischer Artikel wirklich 1A. Die Artikel die ich bisher darüber gelesen habe haben nur an der Oberfläche dieses Themas gekratzt. So einen detaillierten Artikel habe ich wirklich noch nie gelesen. Dank dir!

    • Hallo Valentin, vielen herzlichen Dank für dein Kompliment! Freut mich sehr zu hören

  9. Hey bro, meine Freundin möchte echt mal squirten… und ich habe schon alles versucht… aber nichts scheint zu funktionieren… hast du irgendwelche Ideen? Thanks

    • Schieb‘ ihr etwas unter ihren Po.
      Ich habe ein ca. 30 cm großes, aufblasbares Sex-Kissen, was mir mal geholfen hat es bei einer Frau zu schaffen, bei der es einfach nicht klappen wollte. Mit dem so angehobenen Po klappte es sofort.

  10. Cooler Artikel! Kurze Frage: Ist es normal, dass es beim ersten squirten weniger Flüssigkeit gibt, und danach immer mehr?

    • Ja, das ist absolut normal – soetwas habe ich bei vielen Frauen erlebt.

  11. Ich bin dir sehr dankbar für diesen Artikel, Imre!!!!!!!!! Seit über einem Jahr versuche ich bei meiner Gattin den squirting Orgasmus zu erreichen, und alle bisherigen Versuche blieben erfolglos. Nachdem ich am Dienstag diesen Artikel gelesen habe, habe ich es Mittwoch ausprobiert und es ENDLICH geschafft!!!!!!! Das war das absolut erste mal, dass meine Gattin (33) in ihrem Leben abspritze!!!!!!!! VIELEN VIELEN VIELEN DANK!!!!!!!

    • Vielen herzlichen Dank für die freundliche Worte und das Feedback, Markus! Freut mich sehr zu hören, dass ihr es endlich geschafft habt – und besonders, dass es das erstes Squirting ihres Lebens war.

      Was hast du jetzt anders gemacht, als bisher?

      • Es gab mehrere Dinge, die wir jetzt anders gemacht haben:

        – Sie ging vor dem Sex auf die Toilette
        – Ich habe zwei Kissen unter ihren Po gelegt (diesen Tipp hast du hier in den Kommentaren jemandem gegeben)
        – Mit meiner rechten Hand (bin Linkshändler) habe ich ihren Kitzler gefingert

        Erneut vielen dank!!!!!!!!

        • Ja, dann kann ich verstehen, dass es geklappt hat – jedes dieser 3 Dinge ist einzeln schon oft der Schlüssel zum Squirten

  12. Guten Tag,
    Ich habe den Artikel mit grossem Interesse gelesen. Seit einigen Wochen habe ich einen neuen Partner, der mich durch Fingern zum squirten gebracht hat. Ganz neue Erfahrung für mich, da ich selber von mir dachte nicht orgasmusfähig zu sein.
    Mein „Problem“ ist nun, dass ich auch wenn wir Sex haben einfach auslaufe. Ich bin klatschnass und mein Patner auch. Zum Glück findet er das gut. Ich aber frage mich, was das ist und empfinde es als unangenehm so die Kontrolle über meinen Körper zu verlieren…..
    Ist dies auch „squirten“?

      • Läuft es beim Sex lange ununterbrochen raus (mehr, als 10 Sekunden lang), oder ist es eher etwas, was manchmal beim Sex auftritt und ein paar Sekunden lang dauert?
      • Hast du dabei ein Orgasmus-Gefühl, also Glücksgefühle?

      Eigentlich können aus der Intimregion nur 3 solche Flüssigkeiten austreten:

      1. Urin – doch das ist beim Sex nicht möglich
      2. Erregungs-Flüssigkeit – wird bei Erregung erzeugt, um den Penis rutschiger zu machen. Dieses kann während des ganzen Sex‘ immer mehr und mehr werden, „klatschnass“ wird man davon aber kaum
      3. Squirting – mit oder ohne Orgasmusgefühl. Dauert weniger, als 10 Sekunden, und man kann davon wirklich klatschnass werden.

      Also ja, es ist Squirten. Wenn es dir unangenehm ist, versucht andere Stellungen, Penetrations-Winkel, Penetrations-Tiefe, usw., um zB. den G-Punkt nicht so intensiv zu stimulieren.

    • ….erst mal Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Das ist ja sehr interessant .
      Variante 3 trifft dann wohl am ehesten bei mir zu.
      Ich muss mich damit jetzt erst mal quasi anfreunden….

      DANKE!!

      • Gern geschehen! Und solange es deinem Partner gefällt, sollte es dir nicht unangenehm sein

  13. Wie schaffe ich es ohne das ich mein freund es sagen muss wie er es machen muss kann ixh es auch selber beim sex soweit bringen und wie bekomm ich es bei mir allein hin ohne Vibration

    • Beim Sex: Es führt leider kein Weg daran vorbei, dass sich dein Freund darum kümmert. Versuche mit ihm darüber zu reden – die meisten Männer finden das Squirting sowieso sehr heiß.
      Zeige ihm ruhig diesen Artikel – wenn du möchtest, lösche ich davor deinen Kommentar oder ändere deinen Namen, damit er es nicht sieht.

      Alleine: Wenn du es wirklich ohne ein Sexspielzeug machen möchtest, wird die einfachste Möglichkeit eindeutig das „G-Punkt Fingern“ (siehe Artikel). Mehrere Frauen machen es sich so selber.
      Dennoch kann ich dir wärmstens so einen (recht günstigen) Vibrator empfehlen – Mit diesem ist es bei den meisten Frauen lächerlich einfach Squirt-Orgasmen hervorzurufen:
      http://www.amazon.de/gp/product/B000HKI7NU/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B000HKI7NU&linkCode=as2&tag=glucklic-21

      • Ja gib es eine Möglichkeit das der mann es beim lecken schaffen könnte ixh wolte schon immer spritzen aber es klappt nicht versuche es schon 2 jahre lang

        • Wie im Artikel geschrieben ist es zwar möglich, dass eine Frau nur durch Lecken abspritzt, aber in der Regel sehr unwahrscheinlich…

          Ich arbeite gerade an einer Video-Anleitung („8-facher Weiblicher Orgasmus„), in der ich unter anderem auch die Squirting-Methoden vorführe – daraus könnt ihr es dann recht einfach lernen.

          • Wir haben alle Methoden probiert kann das sein das er zu schlecht ist

        • Nein, er ist nicht zu schlecht – das 1. Mal es hervorzurufen ist das schwierigste – sobald man es aber drauf hat, funktioniert es bei dieser Frau ausnahmslos immer (und auch bei 90% der Frauen schon beim 1. Versuch)

          Hier einige Tipps, die ihr beim G-Punkt-Fingern ausprobieren solltet:

          • Ziehe deine Beine/Knie zu dir, siehe hier: http://squirt-orgasmus.de/wp-content/uploads/Frau-Fingern_imre.jpg
          • Einige Kissen unter dein Po, damit du etwa im 45 Grad Winkel liegst
          • Seine Hand sollte sich mit 90-120 bpm Geschwindigkeit hoch-runter bewegen (also ca. 2mal pro Sekunde)
          • Er soll mit seiner freien Hand deine Klitoris ebenfalls stimulieren
          • Versucht es in der Hündchenstellung, wobei er natürlich seine Finger umdrehen und nach unten fingern muss

          Hier eine komplette, detaillierte Anleitung zu schreiben, würde den Rahmen sprengen. Aber wie erwähnt werde ich es in „8WO“ sehr detailliert beschreiben und auf Video zeigen

          • Oh danke es hat geklappt oder was es doch nur Urin

        • Hervorragend, freut mich sehr zu hören! Was war der Schlüssel, dank dem es geklappt hat?

          Nein, keine Angst, es war kein Urin – es ist nicht möglich während des Sex‘ zu urinieren.

  14. Hey Imre, ich finde es wirklich super, dass du dir die Zeit genommen hast diesen Artikel zu verfassen
    Ich würde noch nie von einem Mann zum Orgasmus gebracht & hoffe dass deine Anleitung vielleicht die Lösung zu meinem Problem ist 🙂
    Vielen lieben Dank

  15. Also ich hatte es gestern endlich geschafft nachdem ich es mir die ganze Zeit unglaublich gewünscht hab. Jedenfalls fand das ganze ziemlich unromantisch im Auto statt, es war wie du beschrieben hast, die Reiterstellung nach hinten gelehnt aber es war kein richtiges abspritzen sondern es war halt alles extrem nass bei ihr genau so wie bei mir im leistenbereich. Jetzt kommt das lustige, sie glaubt nicht, dass es von ihr kam, sie dachte es seien meine Samen, doch dann erklärte ich ihr, dass es doch dann weiß und dickflüssig sein müsste, jedoch war sie die ganze Zeit über sehr skeptisch, wie also davon überzeugen, dass sie es war??

    • Das es nicht allzu sehr rausgespritzt hat, kann mehrere Gründe haben: zB. dass sie (wenn auch unterbewusst) versucht hat es zu unterdrücken, oder dass ihr PC-Muskel recht schwach ist, usw.
      Des weiteren ist es oft so, dass die ersten paar Squirtings eher schwach sind, und es dann mit der Zeit immer mehr und intensiver wird (die Menge der Flüssigkeit und das Glücksgefühl).

      Das kenne ich nur allzu gut, dass manche Frauen denken ihre Squirt-Flüssigkeit wäre mein Samen… 🙂 Eine hat dieses sogar gedacht, als sie beim Fingern squirtete… Es braucht manchmal 2-3 Squirtings, bis Frauen dieses Phänomen glauben – denn wie im Artikel bei Punkt 2.3.2 geschrieben, glauben die meisten Frauen nicht, dass es das Squirting gibt.

      Freut mich jedenfalls, dass es bei euch endlich geklappt hat!

  16. Ich finde es einfach nur geil das du dir so viel Zeit genommen hast um es so detailliert zu schreiben. Es hört sich verdammt einfach an, aber bis jetzt hab ich es leider nicht geschafft meiner liebste das so zu zeigen oder hin zu bekommen. Bin erst heute auf deine Seite gekommen/gestoßenaber ich werde deine Tipps beim nächsten mal befolgen. Und werde natürlich berichten .
    Viele Grüße. Alias.

    • Vielen Dank für deine freundlichen Worte!
      Ironischerweise obwohl sich der Squirting-Orgasmus als ein „Mysterium“ anhört, ist er in Wirklichkeit von den weiblichen Orgasmen bei WEITEM am einfachsten hervorrufbar. Sobald du die Technik drauf hast und es das erste Mal schaffst, wirst du es von da an immer schaffen.
      Lies dir auch hier meine Kommentare/Antworten durch, in ihnen haben ich einige Tipps geschrieben, die ich im Artikel nicht erwähnt habe.
      Und warte gespannt auf meine Video-Anleitung „8facher Weibliche Orgasmus„, denn von den 10 Kapiteln wird das Squirting-Kapitel der längste sein 😉

Was ist deine Meinung darüber?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Squirt-Orgasmus.de